Radschlag lernen – So einfach schaffst du es ein Rad zu schlagen!

Das Rad schlagen ist eine Bewegung, die man zum einen aus dem Turnen kennt aber vielleicht auch von den Versuchen im Garten. Nicht nur für Kinder und Jugendliche, sondern auch für Erwachsene ist es eine spannende koordinative Herausforderung das Rad zu meistern. Mit der richtigen Herangehensweise ist es aber für jeden und jede, ob jung oder alt, fit oder “unfit”, zu erlernen und eine tolle Ergänzung für Training und Spiel!

Egal, ob du ein Anfänger bist oder bereits einige Grundkenntnisse hast findest du im Folgenden einige hilfreiche Tipps und Übungen, um die Technik des Radschlagens zu erlernen oder zu optimieren!

 

Der Bewegungsablauf

Den Bewegungsablauf des Radschlagens kann man in fünf aufeinanderfolgenden Phasen einteilen, die in einer fließenden und kontrollierten Bewegung ausgeführt werden. Wenn du diese im einzelnen verstehst, wird es dir leichter fallen, ein schönes und sicheres Rad zu erlernen! 

1.     Startposition

Starte in einem Ausfallschritt, bzw. Schrittstellung. Das vordere Bein ist leicht gebeugt, während du das hintere gestreckt in derselben Linie aufstellst. Die Arme kannst du hier entweder nach oben nehmen und dich bereits auf die Stützphase vorbereiten, oder du hältst die Arme seitlich am Körper bereit.

2.     Absprung

Lasse den Oberkörper nach vorne kippen, bis du mit der ersten Hand (die gleichseitige Hand des vorderen Beins) auf den Boden kommst. Hebe gleichzeitig das hintere Bein an und versuche eine Linie von Ferse bis zum freien Arm zu bilden.

 

3.     Handstand

Stoße dich vom vorderen Bein ab und bringe die zweite Hand zum Boden. Beide Beine sollten sich im Mittelteil des Radschlags in der Grätsche befinden. Die Hände stützen circa schulterbreit voneinander entfernt auf dem Boden. Wenn man hier ein Foto machen würde, sollte es wie ein Handstand mit gegrätschten Beinen aussehen 😉

4.     Landephase

Von der Handstandposition aus, zieht das Schwungbein nun Richtung Boden und setzt in der Linie neben den Händen wieder auf. Gleichzeitig kannst du bereits versuchen, die erste Hand vom Boden zu lösen, oder das Gewicht auf dieser zu verringern.

5.     Landung

Setze das zweite Bein (das von dem du dich vorher abgestoßen hast) ebenfalls auf dem Boden auf, während du den Oberkörper anhebst. Ziel ist es wieder in einem Ausfallschritt zu landen. Die Arme kannst du, wie in der Startposition, entweder mit nach oben nehmen, oder seitlich am Körper halten.

Landung beim Radschlag.

Während du das Rad schlägst

Es ist wichtig, dass du während des gesamten Bewegungsablaufs eine gute Körperspannung aufrechterhältst, um Stabilität und Kontrolle zu behalten. Bis das ganze Rad flüssig und balanciert klappt, wird es einige Wiederholungen brauchen. Vergiss nicht, auch die andere Seite zu üben 😉

Warum sollte man ein Rad lernen?

Das Erlernen des Radschlagens bringt neben dem Spaß an der Bewegung auch einige Vorteile mit sich:

1.     Körperliche Fitness

Der Radschlag ist eine anspruchsvolle akrobatische Bewegung, die eine gewisse körperliche Fitness erfordert. Beim Ausführen des Rads sind über die verschiedenen Phasen hinweg zahlreiche Muskelgruppen aktiv. Das fördert die Koordination zwischen diesen Muskeln und auch die Stabilität im Körper. Zudem wirst du mit dem Radschlag Training indirekt auch deine Beinbeweglichkeit verbessern können.

2.     Körperkontrolle und Gleichgewicht

Um das Rad sicher und ordentlich auszuführen, ist ein hohes Maß an Körperkontrolle nötig. Entsprechend trainierst du genau das, während du den Radschlag lernst und perfektionierst! Mit jeder Bewegung versteht dein Nervensystem ein wenig mehr und so wirst du nach einer Weile vielleicht auch in anderen Bewegungen einen Übertrag spüren.

Calisthenics Übung: Klimmzug

3.     Selbstvertrauen und Selbstausdruck

Das Erlernen des Radschlagens erfordert vor allem Anfangs Mut und Überwindung. Wenn es dir gelingt hierbei deine Angst zu überwinden und etwas Neues zu lernen, ist das ein Erfolgserlebnis, das dein Selbstvertrauen und Selbstwirksamkeit nachhaltig stärkt.

4.     Handstand lernen

Wer die Radbewegung beherrscht, wird sich leichter tun, einen Handstand zu lernen. Durch die Körperkontrolle, die du hiermit aufbaust, gewinnst du Sicherheit in der Kopfüberposition. Zudem hilft die Radbewegung auch beim Abdrehen aus dem Handstand, was ebenfalls für mehr Vertrauen sorgt.

5.     Spaß und Freude

Komplexe Bewegungsabläufe zu lernen, fordert Körper und Geist heraus. Aber auch, wenn man das Rad dann kann, macht es einfach Spaß, sich im Handstand zu drehen und sich auf spielerische Weise zu bewegen.

6.     Soziale Interaktion

Genau wie beim Kopfstand, Handstand oder ähnlichen spielerischen Bewegungsformen, bieten sich Möglichkeiten der sozialen Interaktion. So kommen Jung und Alt zusammen, um Erfahrungen auszutauschen und Tipps zu teilen. Ob aus dem Tanz, Akrobatik, Calisthenics oder Movementszene – ein Rad ist immer gern gesehen. sein, neue Freunde zu finden oder in Gruppenaktivitäten wie Tanz, Akrobatik oder Turnen einzusteigen. Das gemeinsame Interesse am Radschlag kann dazu führen, dass du auf anderen Menschen triffst und direkt ein lockeres Gesprächsthema hast 😉 

Radschlag auf der Wiese.

Radschlag lernen in 5 einfachen Schritten

Bevor du mit dem Training startest, solltest du deinen Körper ausreichend aufwärmen und durchmobilisieren. Bringe dazu zunächst deinen Kreislauf in Schwung und bewege dann vor allem Schultern, Handgelenke und Beine durch. Je beweglicher deine Hüften sind, desto einfacher wird dir das Rad später fallen. Handgelenke und Schultern solltest du auf die ungewohnte Belastung in der Stützposition vorbereiten.

1. Bewegungsablauf verstehen

Starte in einer Hockposition. Setze dann eine Hand neben dir auf mit den Fingern nach hinten zeigend. Hebe deine Hüfte etwas an und bringe die zweite Hand direkt parallel zur ersten auf den Boden. Dann steigst du ganz ohne Schwung mit deinen Füßen auf die andere Seite deiner Hände und landest wieder in einem Squat.

2. Ein kleiner Sprung

Wenn die Bewegung schon gut funktioniert, kannst du nach und nach an Tempo gewinnen. Versuche von einem Fuß auf den anderen zu hüpfen, um eine kleine Flugphase zu generieren. Konzentriere dich hier vor allem auf eine kontrollierte Stützphase und eine weiche Landung.

3. Hüfte hoch

Je sicherer du dich fühlst, desto höher kannst du deine Hüfte bringen. Auch die Startposition kannst du nach und nach erhöhen, bis du aus dem Stand anfangen kannst. Taste dich langsam in die Höhe und achte weiterhin auf die Stabilität in der Kopfüberposition und die kontrollierte Landung.

4. Beine Strecken

Schritte 1-3 klappen gut? Dann kannst du nun probieren dich auf deine Beinstreckung zu konzentrieren. Wenn du aber merkst, dass dadurch der Bewegungsablauf zu sehr leidet, springe lieber zu einer vorherigen Schwierigkeitsstufe zurück.

5. In die Linie finden

Stelle dir eine Linie auf dem Boden vor und bemühe dich Hände und Füße auf dieser Linie aufzusetzen. Im Optimalfall setzen auch alle Teile nacheinander auf und du findest einen Rhythmus in der Bewegung.

Online-Kurs:
Handstand lernen in
12 Wochen

Du willst einen richtigen Handstand lernen? Ohne Wackeln oder Umfallen? Dann bist du hier richtig!

In den nächsten 12 Wochen zeige ich dir, wie du ganz einfach und ohne Vorkenntnisse einen Handstand lernen kannst. Alles, was du dafür brauchst, ist eine Wand und natürlich deinen Körper.

Viele Wege führen zum Radschlag

Die oben beschriebenen Schritte sind natürlich nicht die einzige Möglichkeit den Radschlag zu lernen! Im Turnunterricht hält man sich beispielsweise an die methodische Übungsreihe und verwendet verschiedene Geräte, um die Bewegung zu üben.

Rad schlag

Der in diesem Artikel empfohlene Lernweg hingegen funktioniert ohne spezielles Equipment. Wichtig ist es aber trotzdem, dass du dir eine sichere Lernumgebung schaffst! Achte also darauf, dass du ausreichend Platz hast und einen Untergrund, auf dem du dich sicher fühlst.

Wie lange dauert es, um den Radschlag zu lernen?

Wie lange du brauchst, um ein schönes Rad zu schlagen, hängt von deiner Vorerfahrung und Übungsfrequenz aber auch Trainingsqualität ab. Da es sich um einen koordinativen Skill handelt, kannst du gern mehrfach die Woche üben. Wärme dich jedes Mal ausreichend auf und höre auf deinen Körper um Überlastungen zu vermeiden.

Um Feinheiten anzupassen, bietet es sich an, die Bewegung regelmäßig zu filmen, damit du siehst, was du genau machst. Häufig hat man beim Erlernen des Rads zunächst ein sehr anderes Körpergefühl und kann nicht nachvollziehen, ob man die Bewegung richtig macht. Sich selbst auf Video zu sehen, hilft sehr, das Ganze schneller zu optimieren.

Spaß haben!

Jeder kann ein Rad lernen! Ob du nun schon „älter“ bist, noch nie Sport gemacht hast oder zunächst Angst vor der Bewegung hast. Lasse dich von diesen Faktoren nicht abhalten, dich auf den Weg zu deinem Ziel zu machen. Wichtig ist es, Geduld zu haben, den Körper mit den richtigen Übungen auf die Belastung vorzubereiten und die kleinen Erfolge zu feiern.

Gerne unterstütze ich dich bei deinem Ziel in meinem Online Coaching oder Personal Training – Ich freue mich auf deine Nachricht!

Yoga Krähe lernen – Anleitung, Tipps & Tricks

Yoga Krähe lernen – Anleitung, Tipps & Tricks

Die Yoga Krähe, auch bekannt als Bakasana, ist eine kraftvolle Pose, die nicht nur Kraft, sondern auch Konzentration erfordert. In der Welt des Yoga gilt die Krähe als eine grundlegende Pose, die auf fortgeschrittene Asanas vorbereitet. Aber auch in anderen Sportarten...

Yoga Übungen für mehr Balance und Stabilität im Handstand

Bist du bereit für eine Herausforderung? Dann probiere diese Yoga Übungen aus, um deine Balance und Stabilität zu verbessern und dich auf den Umkehrhaltungen wie den Handstand vorzubereiten. Inversionshaltungen, wie auch Kopfstand und Unterarmstand sind eine schöne...